Gaumenfreuden

Die besten deftigen veganen Rezepte bei „Fleischhunger“

Hinweis
Dieser Artikel gehört zur Artikel-Reihe „Wie Ernährung auf vegan umstellen? Meine Tipps für Anfänger und Neugierige!„. Hier verwendete Links sind meist sogenannte Affiliate-Links, mit deren Nutzung du mich unterstützen kannst. Mehr dazu erfährst Du hier.
Disclaimer
Dieser Artikel ist (wie alle Inhalte auf dieser Plattform) aus meiner persönlichen Sicht geschrieben und basiert auf meinem aktuellen Erfahrungsschatz und Wissensstand. Ich kann und will nicht für die Allgemeinheit sprechen. Gesellschaftlich auferlegte, gezwungene oder fanatische Werte, Normen und Dogmen waren noch nie mein Ding. Ich lebe MEIN Leben und gebe jeden Tag das Beste von dem, was mir möglich ist. Ohne dabei perfekt zu sein oder sein zu wollen. Was ich hier anbiete, ist eine von Millionen Perspektiven – eben meine ganz persönliche. Ich biete sie Euch an, in der Hoffnung, jemanden da draußen inspirieren und zum nachdenken anregen zu können.
Ich möchte niemanden bekehren, niemanden verurteilen und erwarte umgekehrt dasselbe von Euch.

Gerade wenn man seine Ernährung erst auf vegan umstellt, überkommt einen das ein oder andere mal der Fleischhunger. Was kann man in solchen Momenten als Veganer essen? Wir hatten früher oft richtig Bock auf was Deftiges, sind also quasi Profis. Deshalb teile ich gern meine liebsten Rezepte und Ersatzprodukte, um den Heißhunger auf Fleisch stillen zu können, ohne das andere Lebewesen unter unserem Heißhunger leiden müssen :-)

Leckere vegetarische (für den Übergang ;-) ) / vegane Burger

Weltbestes Rezept: Veggie Burger selber machen!

Pulled Jackfruit Burger

Gegrillter Halloumi Burger mit Honig-Senf Sauce

Fertige Burger Patties

Hier eine Liste der fertigen Burger Patties die wir ausprobiert habe, falls ihr keine Lust habt sie selber zu machen

  • Beyond Meat (gibt es bisher leider nur in riesigen Verkaufspackungen in der Metro – sind aber MEGA)
  • Patties aus den Niederlanden sind genauso mega wie Beyond Meat (hier ist mein Artikel zum vegan Einkaufen in Venlo inkl. einem Foto der Burger Patties von Albert Heijn)
  • Aldi Nord hat „Veggie Burger“ Patties im Angebot, für den schnellen Hunger sind die auch ok, insgesamt aber keine Geschmacksoffenbarung

Falafel Döner

Falafel Döner Rezept (vegetarisch oder vegan)

Königsberger Klopse

Vegane Königsberger Klopse (wie das „Original“)

Veganes Frikassee

Veganes Frikassee (wie Hühnchen)

Spaghetti mit Bohnenbällchen

Die Bohnenbällchen macht ihr nach dem Rezept für das Veggie-Burger Patty (Klick!), nur mit mehr Gewürzen (etwas Thymian, Oregano, Basilikum, 1 TL Senf, 1 EL Tomatenmark und frische Petersilie), ca. 30 g geschredderte Sonnenblumenkerne und einer handvoll Haferflocken. Am besten rollt ihr sie in Form und gebt sie danach bei ca. 200°C für 15 Minuten in den Ofen (nach ca. 7 Minuten einmal wenden!).

Währenddessen kocht ihr die Nudeln und bereitet die Tomatensauce vor, so wie ihr sie am liebsten mögt (ich mach meist ein einfaches Rezept mit passierten Tomaten, etwas Knoblauch, Zwiebeln, Basilikum, Oregano, Thymian, Salz und Pfeffer). Wird super lecker.

Weitere sehr ähnliche Versionen des Rezeptes inklusive Fotos findet Ihr z.B. hier oder hier.


Wenns schnell gehen muss:
Kochen mit Ersatzprodukten

Veganes Maxi Menü

Was ich nutze

  • 1-2 Packungen vegane Nuggets gibt es mittlerweile in jedem Supermarkt und auch in einigen Discountern. Ich persönlich favorisiere die vegetarischen Nuggets (die aber vegan sind) von der Rügenwalder Mühle, weil sie mir einfach am besten schmecken. Ich hab sie vor einigen Jahren hier mal vorgestellt (damals waren weder die Nuggets noch ich vegan):

Alternativen zu Fleisch von der Rügenwalder Mühle

  • Süß-Sauer Sauce* von Develey – das ist die „Original“ Sauce, die auch Mc Donalds verwendet. Gibt es online, aber z.B. auch bei Edeka.
  • Pommes mag ich am liebsten die 1.2.3. Frites Original von McCain, die werden auch im Ofen schön knusprig und sind vegan (JAP! Pommes sind oft nicht vegan weil z.B. Milchzucker oder Rindfleischaroma enthalten sind oder sie in Butter frittiert werden)
  • für typische Mayo nutze ich am liebsten die der Eigenmarke von Edeka Bio+ (steht manchmal bei normaler Mayo, manchmal auch bei den veganen Produkten), kann man aber auch prima selber machen (Rezepte findet ihr direkt über Google)
  • als Softdrink gehen z.B. Fanta (aber nicht Fanta Klassik!) Mezzo Mix und Cola (Pepsi ist allerdings nicht vegan)

Schnitzel mit Pommes

Was ich nutze

  • veganes Schnitzel (z.B. Lupinen Schnitzel*, Seitan Schnitzel* oder Soja & Weizenprotein Schnitzel*, viele Produkte findet Ihr im Discounter oder Supermarkt, speziellere Sachen im Biomarkt )
  • Pommes mag ich am liebsten die 1.2.3. Frites Original von McCain, die werden auch im Ofen schön knusprig und sind vegan (JAP! Pommes sind oft nicht vegan weil z.B. Milchzucker oder Rindfleischaroma enthalten sind oder sie in Butter frittiert werden), aber auch die Eigenmarke Pommes von z.B. Aldi Nord sind vegan
  • für typische Mayo nutze ich am liebsten die der Eigenmarke von Edeka Bio+ (steht manchmal bei normaler Mayo, manchmal auch bei den veganen Produkten), kann man aber auch prima selber machen (Rezepte findet ihr direkt über Google)
  • zum Anbraten empfehle ich in diesem Fall Alsan* (ich finde Alsan wegen der vielen Zusatzstoffe insgesamt nicht so gut, zum Schnitzel anbraten ist der buttrige Geschmack aber echt unschlagbar

Currywurst mit Pommes

Was ich nutze

  • vegane Currywurst (wir nutzen am liebsten die Bratwurst von Rasting weil wir da am leichtesten ran kommen – gibt’s nämlich bei Edeka, hat aber leider auch viele Zusatzstoffe. Alternativen gibt es z.B. in Form von Lupinen Rostbratwürstchen*, Algen Currywürstchen*, Currywurst auf Sojabasis* o.ä. solche Produkte findet Ihr online oder, je nach Region mit einer guten Portion Glück,  im Biomarkt)
  • für die Sauce nutze ich immer dieses Rezept
  • Pommes mag ich am liebsten die 1.2.3. Frites Original von McCain, die werden auch im Ofen schön knusprig und sind vegan (JAP! Pommes sind oft nicht vegan weil z.B. Milchzucker oder Rindfleischaroma enthalten sind oder sie in Butter frittiert werden), aber auch die Eigenmarke Pommes von z.B. Aldi Nord sind vegan

Worauf bekommt Ihr Bock, wenn ihr „Fleischhunger“ oder „Fleischeslust“ habt? Was hilft Euch in solchen Situationen? Habt Ihr selbst noch Ideen oder fehlt Euch ein Rezept ? Lasst es mich gern wissen und ich ergänze den Beitrag!

Anzeige

Über den Autor

Die Checkerin

[Sinnn­flu­en­cerin]
Person, die [in sozialen Netzwerken] Menschen mit großer Vorliebe zum Nachdenken anregt und mit unterschiedlichen Themen inspiriert

2 Kommentare

  • Es gibt von Aldi/Netto vegetarisch (ich glaube das ist nicht vegan, bin mir jetzt aber nicht ganz sicher!) Bolognesesauce oder Hackbällchen Toskana. Das schmeckt beides superlecker und ist meines Wissens nach aus Soja. Die Bolo habe ich erstmals bei einem Haystack-Mampf hier im Büro kennen gelernt und mag seither eigentlich die normale mit Fleisch nicht mehr so gern ;-)

    Danke für die Rezepte!!!

    Liebe Grüße
    Bine

Schreibe einen Kommentar

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.